Fehler in der Tätigkeit des Schiffsmaklers können genauso schnell entstehen wie die Verhandlungen geführt wurden. Die Schnelligkeit der elektronischen Kommunikation kann zu teuren Fehlern führen, da Details oft unter dem Druck weiterer Beteiligter ein Geschäft in Eile abzuschließen, vergessen werden können.

Während es naheliegend scheint, dass die ausfallsichere Herangehensweise an Fehler die Nachprüfung und Gegenprobe ist, kann Zeitdruck oftmals die Qualität der Arbeit negativ beeinflussen.

Beispiele von Fehlern, die entstehen können:

  • Fehlgeleitete Demurrage-Aufstellungen – Schreiben an die falsche Anschrift verschickt; Demurrage-Frist verpasst,
  • Falsche Beschreibung von Schiff oder Ladung – falsche Abmessungen, Spezifikation oder Menge,
  • Verhandlungsfehler – Versäumnis der Weiterleitung von Details eines Angebotes,
  • Fahrlässige Mitteilungen,
  • Versand eines Angebots an die falsche E-Mail-Anschrift,
  • Handeln ohne Vertretungsvollmacht,
  • Tätigkeit für einen nicht vorhandenen Auftraggeber.

Wir kennen diese Probleme bereits, und wir sind da um Ihnen zu helfen.

Fordern Sie ein Angebot an

Get a quote

Füllen Sie den entsprechenden Fragebogen aus um ein Angebot zu erhalten.

Schadenmeldung

Make a claim

Anleitung, wie Sie einen Schaden anzeigen.

Sprechen Sie mit einem unserer Experten

Talk to our experts

Nehmen Sie mit ITIC Kontakt auf.
+44 (0)20 7204 2928